Marburger Konzen­trations­training

Seit einigen Jahren nimmt die Entwick­lung zu, dass zahl­reiche Kinder Schwie­rigkei­ten haben, sich zu konzen­trieren, still zu sitzen oder Regeln zu befolgen. Die Arbeit fällt diesen Kindern schwer, da sie einen ausge­prägten Rede­drang haben, andere häufig unter­brechen und meist schnell und impulsiv handeln. Sie bleiben häufig nicht lange bei einer Aufga­benstel­lung, fangen immer wieder etwas Neues an, sind “zappelig“ und machen so unnötige Fehler. Viele dieser Kinder haben auch Schwie­rigkei­ten ihre Mater­ialien voll­ständig zusam­menzu­halten und ihre Haus­auf­gaben ange­messen und voll­ständig zu erle­digen. Dies führt in der Regel schnell zu Frus­tra­tionen für alle Betei­ligten, da hier gutes Zureden, Ermah­nungen oder gar Strafen nicht helfen. Aus der Aufmerk­samkeits­proble­matik ent­stehen schließ­lich auch Leis­tungs­proble­me.

Im Rahmen unseres Förder­pro­gramms bieten wir ein beson­deres Trai­nings­pro­gramm an, um mögliche Aufmerk­samkeits­proble­me besser zu kontrol­lieren. Dabei arbeiten wir in Klein­gruppen (max. 6 Schüler), die auf spiele­rische Weise lernen, Konzen­trations­übungen durch­zu­führen, aber auch körper­liche Ent­span­nung einzu­üben.