3. Fremd­sprache

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Fran­zö­sisch und Latein als 3. Fremd­sprache inner­halb der gymna­sialen Mittel­stufe vor­stellen.

Fran­zö­sisch

Das Fach Fran­zö­sisch wird am Elly als zweite Fremd­sprache in der Klasse 6 und als dritte Fremd­sprache im Differen­zierungs­bereich in Klasse 8 ange­boten. Ziel des Fran­zö­sisch­unter­richts ist es, die Fähig­keiten zur münd­lichen und schrift­lichen Kommuni­kation in vielen Berei­chen des alltäg­lichen Lebens in franzö­sischer Sprache zu entwick­eln. Im Unter­richt ver­wenden wir daher die neue Ausgabe des Lehr­werkes „Décou­vertes Série Jaune“. Dieses Lehrwerk ermög­licht zu Beginn des Sprach­erwerbs eine spiele­rische Heran­gehens­weise an die fran­zö­sische Sprache. Um die Fran­zö­sische Aus­sprache zu trai­nieren kommen auch mediale Hilfs­mittel wie Lieder, grafi­sche Dar­stel­lungen und kurze Filme zum Einsatz.

Zur Moti­vations­förde­rung lesen wir außerdem lehr­werksbe­gleitend eine Lektüre, sodass die Schüler ihre sprach­lichen Kompe­tenzen erwei­tern und auch ihren Lern­zuwachs erfahren.
Um darüber hinaus auch die münd­liche Sprach­kompe­tenz zu fördern, findet in jeder Jahr­gangs­stufe eine münd­liche Prüfung statt, die eine der Klassen­arbeiten ersetzt. In der Regel bietet diese Art der Lei­stungs­überprü­fung den Schülern die Mög­lich­keit zu erkennen, dass sie bereits nach kurzer Zeit in der Lage sind all­täg­li­che Kommuni­kations­situa­tionen zu bewäl­tigen. Erfah­rungs­gemäß stellt dies ein er­freu­liches Erfolgs­erlebnis dar.

In der Jahr­gangs­stufe 8 findet unser Lüttich Projekt, als fester Bestand­teil des Fran­zösisch­unter­richtes, statt.
Diese Exkur­sion wird im Unter­richt sowohl inhalt­lich als auch sprach­lich vorbe­rei­tet. Unsere Schüler­innen und Schüler ver­brin­gen einen Tag in der bel­gi­schen Stadt Lüttich, welche sie in Klein­gruppen, anhand einer Stadt­rallye, erkunden. So haben sie die Mög­lich­keit ihre bereits erwor­benen Sprach­kennt­nisse in au­thenti­schen Situa­tionen in einer fran­zösisch­spra­chigen Region anzu­wenden. Dies bereitet den Teil­nehme­rinnen und Teil­neh­mern immer große Freude.

Das Fach Fran­zö­sisch kann in der Ober­stufe als Grund- und Lei­stungs­kurs gewählt werden. Hier können die Schüler ihre Sprach­kennt­nisse ver­tie­fen und weitere inter­essante Ein­blicke in die fran­zö­sische Kultur gewinnen. Darüber hinaus wird ihnen nach einem erfolg­reich ab­solvier­ten Lei­stungs­kurs die Stu­dier­fähig­keit an Univer­sitäten in Frank­reich be­schei­nigt.

Latein

Als zweite Fremd­sprache wird Latein ab der 6. Klasse ange­boten sowie als dritte Fremd­sprache in der 8. Klasse. Gerade am Anfang geht es natür­lich um das Erlernen der latei­nischen Sprache. Beson­deres Augen­merk liegt dabei auf der Über­setzung von latei­nischen Texten in die deutsche Sprache, nicht darauf, latei­nisch zu schrei­ben und zu sprechen. Satzbau, gram­mati­sche Struk­turen und die passende Wortwahl stehen im Vorder­grund, sodass dadurch die Aus­drucks­fähig­keit im Deut­schen und anderen Sprachen geför­dert wird.

Ein weiterer Bestand­teil des Latein­unter­richts ist die Beschäf­tigung mit unserem kultu­rellen Erbe der antiken Römer und Griechen, das sich nicht nur in der Entwick­lung der roma­nischen Sprachen zeigt, sondern auch in den philo­sophi­schen, poli­tischen und kultu­rellen Ansich­ten unserer Zeit.

Der Unter­richt führt an die Gedanken- und Lebens­welt der Antike heran, um Ver­glei­che mit dem heutigen Leben ziehen zu können. Dadurch fördert der Latein­unter­richt die kriti­sche Ausein­ander­setzung mit der eigenen Kultur und Lebens­welt.