Fahrtenwoche – Ein vielfältiges Pro­gramm

Jedes Jahr wird in der Woche vor den Herbst­ferien unsere Fahrten­woche durch­geführt. Die Jahr­gänge 6, 9 und die Q1 steuern Ziele in Deutsch­land und Europa an, während die “daheim geblie­benen” Klassen Projekte durch­führen.

Die Fahrten­woche ist dabei fester Bestand­teil unseres Bildungs- und Erzie­hungs­konzepts. Einer­seits stellt sie inhalt­lich klare Bezüge zum Unter­richts­gesche­hen her, in welchem die Vor- und Nachbe­arbei­tungen mit eingehen. Außerdem ver­größert die un­mittel­bare Erfah­rung der struktu­rellen und inhalt­lichen Bezüge vor Ort den Erfah­rungs­schatz und Aktions­radius der Kinder. Ander­seits weist die Fahrten­woche aber auch einen erzie­heri­schen und gruppen­dynami­schen Aspekt auf: Die Schüler­innen und Schüler lernen sich in der Klassen­gemein­schaft kennen und wachsen – auch durch heraus­fordern­de Kon­flikte – zusammen.

Hinweis: Das Fahr­tenpro­gramm für die Ober­stufe wird derzeit noch über­arbei­tet, da die Fahrten zu­künf­tig an die Lei­stungs­kurse gebunden werden.