Schul­campus

Unser Schul­campus ver­bindet Modernes und Alt­her­gebrach­tes. Er spiegelt einer­seits die über 100 Jahre alte Ge­schich­te unseres Gymna­siums, anderer­seits den notwen­digen und zu­kunfts­weisen­den Akti­vis­mus unserer le­bendi­gen Schul­gemeinde wider.
Der Campus gliedert sich somit in: Altbau, Aula, Neubau, Außenbereich, Sportanlagen und Schulgarten.

In unserem 1904 errich­teten Altbau sind die 25 Klassen­räume, die Ellythek, die Cafe­teria mit eigener Back­stube, die Aula, das Lehrer­zimmer sowie zwei Fach­räume (Musik & Erdkunde) unter­gebracht. Ein Leit­system dient hier der Orien­tierung: Räumen im Altbau ist der Buch­stabe A für Altbau voran­gestellt. Die nach­folgende erste Ziffer vor dem Punkt bezieht sich auf das Stock­werk, die Ziffer nach dem Punkt ist die Raum­nummer.

Mit etwa 500 Sitz­plätzen und einer großen Guck­kasten­bühne ist unsere Aula eine mit modern­ster Technik aus­gestatte­te und vom sons­tigen Schul­betrieb abge­grenzte Ver­samm­lungs­stätte. Eine hoch­wertige Be­schal­lungs­anlage, Funk­mikro­phone, Beamer, eine große versenk­bare Leinwand sowie eine com­puter­gesteu­erte Licht­anlage sorgen für ein ent­sprechen­des tech­nisches Umfeld für ver­schieden­ste Veran­stalt­ungs­arten. Dabei wird die Durch­führung von Podi­umsdis­kussio­nen, Kon­ferenzen, Parties, Theater- oder Tanz­auf­führ­ungen durch die Bühnen­technik-AG beglei­tet.
Unter­halb der Aula und dem Lehrer­zimmer befindet sich zudem unsere Mensa. Hier bereitet unser Schul­koch täglich frische Speisen in Bio­quali­tät für unsere Schüler­innen und Schüler zu.

In unserem 1974 errich­teten Neubau sind neben der Verwal­tung die 17 Fach­räume für die natur­wissen­schaft­lichen Fächer sowie Ernähr­ungs­lehre, Kunst und Infor­matik unter­gebracht. Ein Leit­system dient hier der Orien­tierung: Räumen im Neubau ist der Buch­stabe N für Neubau voran­gestellt. Die nach­folgende erste Ziffer vor dem Punkt bezieht sich auf das Stock­werk, die Ziffer nach dem Punkt ist die Raum­nummer.

Der weit­läufige Außen­bereich bietet unseren Schüler­innen und Schülern viel­fältige Akti­vitäten an. Tischt­ennis­platten, Basket­ball­körbe, Fußball­platz, Kletter­gerüst, Ba­lancier­spiele, diverse Sitz­möglich­keiten, die Aus­leih­möglich­keit von Spiel­geräten und unser Schul­garten ermög­lichen eine aktive Pausen­gestal­tung.

Unsere mit einem neuen Hallen­boden ver­sehe­ne Turn­halle ist in zwei Hall­enteil­e trennbar. Zudem verfügen wir über eine große Frei­sport­anlage. Das Fuß­ball­feld misst 60 x 120m und unser Rasen­platz 40 x 100m.

Unser Schul­garten schlum­merte lange Zeit in einem wilden “Dorn­röschen­schlaf” bis er im Herbst 2016 mit Hilfe vieler Helfer und Unter­stützer neu ge­staltet werden konnte. Neben der Turn­halle entstand so eine groß­zügige Garten- und Grün­fläche, an deren Gestal­tung im Zuge einer Ideen­werk­statt Schüler­innen und Schüler aller Jahr­gangs­stufen parti­zipier­ten.
Die Idee den neu gestal­teten Bereich als Stadt­teil­garten zu etablie­ren, entstand aus dem Umfeld unserer Schule selbst. Da Duisburg-Marxloh eine sehr hetero­gene kultu­relle Bevöl­kerung aufweist, soll unser Garten das Gemein­schafts­gefühl stärken und Menschen unter­schied­licher Herkunft zusam­menbrin­gen, um sie in ihrem Enga­gement zu vereinen.

Möchten Sie mehr über unseren Schul­garten erfahren, können Sie sich durch einen Klick auf folgende Links weiter­gehend infor­mieren.

Der/die …

  • Neugestaltung unseres Gartens wurde durch verschie­dene Helfer und Maß­nahmen ermög­licht.
  • Stadt­teil­garten ist ein beson­deres Projekt, von dem sowohl unsere Schule als auch Anwohner des Stadt­teils profi­tieren. Jeder ist dabei einge­laden mitzu­machen!