Wahlinfos

Allgemeine Information zum Wahlpflichtbereich

Was ist der Wahlpflichtbereich?
Der Wahlpflichtbereich umfasst eine bestimmte Anzahl von Fächern der Fächergruppe II. Jedes Gymnasium kann eigene Schwerpunkte setzen. Die Fächer werden in klassenübergreifenden Kursen unterrichtet. Jeder Schülerin und jeder Schüler haben die Pflicht aber auch die Möglichkeit eine Wahl zu treffen. Die Wahl ist für die Jahrgangsstufen 9 und 10 verbindlich. Eine Umwahl ist nur in besonderen Ausnahmefällen möglich.

Welche Chancen hat der Wahlpflichtunterricht ab der Klasse 8?

Die Schülerinnen und Schülern sollen im Rahmen der bestehenden Möglichkeiten unserer Schule einen eigenen Schwerpunkt setzen können, der ihren Begabungen und Interessen entspricht.

Welche Vorgaben bestehen im Wahlpflichtunterricht?

Grundsätzlich trennt sich unser Wahlangebot in Fremdsprachen und Schwerpunktfächern. Während die Fremdsprachen vierstündig unterrichtet werden, sind die anderen Schwerpunktfächer mit drei Unterrichtsstunden im Stundenplan verankert. Jedes Wahlpflichtfach ist ein schriftliches Fach. Es finden Leistungsüberprüfungen in unterschiedlichen Formaten statt. So können neben mündliche Prüfungen in den Fremdsprachen oder auch praktische Hausarbeiten mit schriftlichem Anteil z. B. in Kunst die schriftlichen Klassenarbeiten ersetzen.

Welche allgemeinen Ziele verfolgen die Schwerpunktangebote?

In jedem Schwerpunktangebot werden als allgemeine Ziele erweitertes Grundlagenwissen vermittelt, Kenntnisse durch fachspezifische Methoden und praktische Anwendungen vertieft und Einblicke in fachlichen Methoden im fachübergreifenden Unterricht gewonnen. Genauere Ziele und Inhalten sind bei der Vorstellung der Wahlpflichtfächer einzusehen.

Wie ist die Sprachenfolge am Elly?
Am Elly erhalten die Schülerinnen und Schüler mehrfach die Möglichkeit Fremdsprachen zu wählen.
Beim Eintritt in das Gymnasium wird Englisch zur 1. Fremdsprache. Zum Ende der 6. Klasse entscheiden sich die Schülerinnen und Schüler für Französisch oder Latein (2. Fremdsprache). Für die 9. Klasse können alle Schülerinnen und Schüler im Wahlpflichtbereich (3. Fremdsprache) Türkisch wählen. Die Schülerinnen und Schüler, die bisher noch kein Französisch hatten, können nun Französisch hinzuwählen. Zum Eintritt in die gymnasiale Oberstufe erweitern wir unser Sprachenangebot mit Spanisch, Latein und Japanisch (3. und 4. Fremdsprache).

Wer sollte die 3. Fremdsprache wählen?
Schülerinnen und Schüler, die beim Erlernen der 1. und 2. Fremdsprache gezeigt haben, dass sie sprachlich begabt sind, können auch Französisch oder Türkisch wählen. Alle anderen Schülerinnen und Schüler sollen ein anderes Schwerpunktfach wählen. Für die Jahrgangstufe 11 besteht die nächste Möglichkeit, weitere Fremdsprachen zu belegen.

Welche Fächer werden zur Wahl angeboten?

  • Ernährungslehre/Chemie (Elly-Elch)
  • Französisch (3. Fremdsprache)
  • Kunst (Elly-Artig)
  • Politik/Wirtschaft (PoWi)
  • Technik
  • Türkisch (3. Fremdsprache)
  • Theater

Welche Bedeutung hat der Wahlpflichtunterrichts ab Klasse 9 für die Versetzung?
Der Wahlpflichtunterricht wird auch in den Sprachen wie ein Nebenfach gewertet. Das bedeutet: Eine mangelhafte Leistung muss nicht dazu beitragen, dass eine Schülerin oder ein Schüler die Jahrgangsstufe wiederholen muss. Eine mangelhafte Leistung kann durch eine befriedigende Leistung in einem anderen Fach der Fächergruppe II (z.B. Sport) ausgeglichen werden. Umgekehrt gleicht eine befriedigende Leistung in Französisch als dritte Fremdsprache (Wahlpflichtbereich) nicht eine Minderleistung in Deutsch, Mathe, Englisch oder Latein aus.